hit-Technopark - Das Technologie-Kraftwerk
Christoph Birkel
hit-Technopark : „Wir verbinden Menschen!“
Frank Eggert
ITE: „Unsere IT schafft Freiräume für Innovation.“
Iris Zwanziger
El-Cell : „Wir nutzen das Netzwerk zur Produktverbesserung.“
Jean Marius Biawa
MCB Group: „Von der Idee zum Produkt geht es hier ganz schnell.“
Stefan Paschko
Spiegelberg: „Wir entwickeln Medizintechnik gemeinsam mit Ingenieuren."
Hanno Frömming
Treo: „Wir gewinnen gemeinsam neue Kunden.“
Raffaela Seitz
Hamburg Kreativ Gesellschaft: „Durch unsere Workshops erweitern wir Horizonte.“
Mariusz Baldowski
MBWebTech: „Unsere Web-Expertise teilen wir mit allen.“

hit-Technopark - Wir leben Technologie

Wir gestalten die Zukunft durch branchenübergreifende Zusammenarbeit in unserer Gemeinschaft technologiebegeisterter Menschen.
Unser Ziel: in modernen Arbeits- und Lebenswelten Innovationen ermöglichen und im Wachstum unterstützen!

Rausfinden, was drin ist – unsere Neuigkeiten

Ein Bauprojekt des Planungsbüros Künne – als Modell aus dem 3D-Drucker der MCB-Group
Profitieren im Netzwerk: Bauplanung aus dem 3D-Drucker

Die Firma Ing.-Büro Künne plant Bauprojekte für Industrie- und Gewerbekunden. Nur können die Entscheider auf Kundenseite die präsentierten Bauzeichnungen und CAD-Konstruktionen oft nicht richtig verstehen. hit-Nachbar MCB-Group hatte die Lösung: Modelle aus dem 3D-Drucker.

Welche Auswirkungen hat das Desinfizieren mit UVC-Strahlung auf Materialien? Treo findet es in speziellen Tests heraus
„Es geht immer um die Frage: Was passiert mit den Materialien?“

In sogenannten chemischen Beständigkeitsprüfungen findet die Firma Treo heraus, wie sich Desinfektionsmittel auf Materialien auswirkt. Selbst die Trend-Technik UVC-Strahlung kann der hit-Mieter prüfen – als eines von wenigen Laboren in Deutschland. Im Interview erklärt Treo-Chef Dr. Hanno Frömming, was es damit auf sich hat.

Gruppenfoto der Summer-School-Teilnehmer 2019
Von der Idee zum Geschäftsmodell an einem Wochenende

Summer School wird Gründungscamp: Im Workshop von Hamburg Innovation vom 28. bis 30. August im hit-Technopark lernen Teilnehmer alles für eine erfolgreiche Gründung – von der Geschäftsidee bis zum Geschäftsmodell.

hit-Art-Kuratorin Dorothea Ladek und Manuel Borchers von der MCB-Group präsentieren einen historischen Salzstreuer
Tradition trifft Technologie: Salzstreuer aus dem 3D-Drucker

Wer sich unter 3D-Druck in der Praxis bisher nur wenig vorstellen konnte, dem hilft diese muntere Geschichte aus dem hit-Technopark: Wie die innovative Produktionstechnologie  einen historischen Salzstreuer wieder funktionsfähig machte.

Die Ankerkraut-Gründer Anna und Stefan Lemcke | Foto: Dirk Bruniecki
Willkommen im hit-Technopark ... Ankerkraut

Ankerkraut ist eines der bekanntesten Start-ups in Deutschland und wächst weiter. Neue, größere Räume fand die Gewürzmanufaktur im hit-Technopark. Der Umzug funktionierte auch in Zeiten von Corona reibungslos.

REACNOSTICS GmbH
Willkommen im hit-Technopark ... Reacnostics

Fast drei Jahre nach der Gründung möchte das Start-up Reacnostics langsam auf eigenen Füßen stehen – und ist deshalb aus der TUHH in den hit-Technopark gezogen. Hier vereint die Firma ihre Bereiche Forschung, Produktion und Verwaltung an einem Standort.

Entscheider_treffen_Haider_Neuigkeiten
Christoph Birkel bei „Entscheider treffen Haider“: Sind Sie nicht der mit den Nudeln?

Im Gespräch mit Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spricht Christoph Birkel, Geschäftsführer des hit-Technopark, über Hochtechnologie und Weltmarktführer im hit, Digitalisierung, Homeoffice und die Mentalität von Start ups.

Alle Veranstaltungen im hit-Technopark auf einen Blick
HIT-TECHNOPARK – DER TECHNOLOGIEPARK IN HAMBURG

Wir leben Technologie: Der hit-Technopark am Wirtschaftsstandort Hamburger Süden ist einer der größten privat geführten Technologieparks in Deutschland. Die 18 Immobilien in City-Nähe bieten insgesamt 28.000 Quadratmeter Gewerbefläche. Mehr als 110 Unternehmen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung sind in den individuellen Einrichtungen zu Hause und nutzen das lebendige Netzwerk, die moderne Infrastruktur sowie die innovativen Dienstleistungen des Parks für ihre Arbeiten. Darüber hinaus gehören auch besondere Veranstaltungen wie Workshops, Netzwerk- oder Infoevents und Kunstausstellungen zur Kultur des Technologieparks.

Mieter des Monats im Porträt

Mascow – Viel Arbeit in der Corona-Zeit

Durch die Corona-Krise befinden sich im Hamburger Hafen derzeit besonders viele Schiffe. Für die Reederei Mascow bedeutet das: Arbeit fast rund um die Uhr. Das Unternehmen entsorgt Altöl, Schmutzwasser und Sondermüll – und ist unser Mieter des Monats Juli.